Mobilität

Sind Lithium-Ionen Akkus die generelle Lösung? 

Was ist autonomes Fahren?

Oberleitung: Alte Idee, neue Lösung?

Einschätzung der Zukunft der (Elektro-) mobilität (ZDF Wiso)

Was ist Uber?

Uber ist eine, insbesondere in den USA, erfolgreiche Plattform / App im Bereich Mobilität. Diese hat es geschafft mit ungefähr 2/3 des Wertes von BMW bewertet zu werden. Dieser hohe Wert ist auch ein Weckruf für alle Automobilhersteller. Denn es ist ein Indiz dafür, dass das Ziel nicht mehr sein kann Autos herzustellen, sondern Mobilität zu liefern. Ein großer Wandel im Geschäftsmodell und auch für Deutschland. Inwiefern liefert Uber denn Mobilität? Uber ist eine Art offener digitaler Taxi Service. Jeder kann Fahrer werden und jeder kann sehr simpel per App eine Fahrt buchen. Der Fahrgast bekommt bei einer Buchung zudem noch eine Minute vor Ankunft des Fahrers beim Abholort eine Mitteilung. Mehr Informationen gibt es direkt auf uber.com (www.uber.com -> how-does-uber-work) und im Video. Uber hat damit eine disruptive Möglichkeit gefunden die Mobilität zu verändern und die Notwendigkeit eines individuellen Autos für jeden zu verringern. 

Was heißt jetzt nochmal disruptiv? Lesen Sie es nach, in unserem Wörterbuch zu den Begriffen der Digitalisierung. 

Insbesondere beim Thema Autonomes Fahren wird das Konzept, auch wirtschaftlich, sehr interessant. 

Was heißt jetzt Autonomes Fahren? ​

Erstmal meint es, dass ein Auto selbstständig fahren kann und ein Fahrer nicht benötigt wird. Dies wird auch als Stufe 5 des autonomen Fahrens bezeichnet. Die Stufen wurden eingeführt, da diese Art der Fortbewegung natürlich nicht von jetzt auf gleich umsetzbar ist. Die Zählung der Stufen beginnt bei der Stufe 0, diese bedeutet, dass der Fahrer selbst fährt und nicht durch sonstige System beim fahren unterstützt wird. Insbesondere auf der Autobahn wird es in den nächsten Jahren schon eine hohe Stufe des autonomen Fahren geben. Die neusten Autos werden meist auf der Stufe 3 angesiedelt. Diese Technologie ist erstmal unabhängig vom Antrieb. Verbrennungsmotoren werden diese auch durch die Energiewende wohl dennoch nicht haben. Dabei stellt sich aber schnell die folgende Frage. 

Elektro Tankstelle

Sind Elektroautos ökologisch sinnvoll?

Definitiv ja, aber nur wenn man es mit erneuerbarer Energie lädt und sich die technischen Lösungen im Bereich Recycling weiterentwickeln. Das Problem das heute auftritt ist aber, dass der Strom aus der Steckdose nicht ausschließlich aus erneuerbarer Energie besteht. Außerdem ist ein Lithium-Ionen Akku, wie er häufig in Elektroautos verwendet wird, auch durch das Vorkommen der verwendeten Rohstoffe und die Schwierigkeit im Bereich Recycling keine generelle Lösung.

Das grundsätzliche Problem das sich im Bereich des Automobils aufzeigt ist das ökologisch und ökonomisch sinnvolle Speichern von Energie. Die direkte Verwendung des Stroms wäre hier deutlich besser und dies führt zu einer neuen bzw. alten Idee.

Eine alte Idee als neue Lösung - Die Oberleitung

Warum nicht? Vor vielen Jahren waren so genannten Oberleitungsbusse noch deutlich verbreiteter als heute. Jetzt sind Sie vielleicht die Lösung für das Problem der Energiespeicherung. Die Busse werden hier durch oberhalb der Straße verlaufenden Leitungen geladen. Das Prinzip ist auch für Teilstrecken interessant um die notwendige Reichweite eines Busses zu erreichen. 

Wer ist vom Klimawandel betroffen?

Jeder. Klimawandel, Digitalisierung und autonomes Fahren werden zu einer großen Veränderung für jeden einzelnen von uns führen. Wie die Zukunft aber konkret aussehen wird ist schwer vorstellbar. Von mehr Oberleitungen, über autonome Taxis und einer neuer Akkulösung ist alles möglich. Vielleicht ist der Mix aus allen auch die Lösung. Aber das eigene Auto, insbesondere mit Verbrennungsmotor, wird für Privatpersonen immer uninteressanter werden. Schon jetzt ist das beste was jeder einzelne tun kann, sich immer wieder die Frage zu stellen: Muss ich diese Strecke jetzt wirklich alleine mit dem Auto fahren?

Hinweis:

Wir sind immer noch beim Aufbau dieser Seite. Möchten Sie über Neuerungen informiert werden? Melden Sie sich doch einfach für unseren Newsletter an oder entscheiden Sie mit, welche Themen als nächstes behandelt werden

Newsletter