Industrie 4.0

Was ist Industrie 4.0

Was gab es vor Industrie 4.0

Wen betrifft Industrie 4.0

"Industrie 4.0 ist eine Revolution, die die 2020er-Jahre bestimmen wird. Sie wird ganze Geschäftsmodelle und die Industrie weltweit verändern"
Joe Kaeser (CEO Siemens)

Neuer Artikel

Dieser Gastbeitrag wurde kürzlich erst veröffentlicht. Bitte geb uns dein Feedback am Ende der Seite

Was ist "Industrie 4.0"

Die Industrie 4.0 ist die vierte Revolution der Industrie.

Mit dieser wird die Produktion vollständig digitalisiert. Technische Grundlage hierfür sind intelligente und digital vernetzte Systeme. Mit Industrie 4.0 soll weitestgehend selbstorganisierte Produktion möglich werden: Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt miteinander.

Durch diese Zusammenarbeit ist es möglich, Prozesse in der Produktion zu optimieren und zu erleichtern. Somit kann die Termintreue eingehalten  und der Ablauf in Firmen transparenter zu gestalten.

Positiv wirkt sich das auch auf die einzelnen Arbeiter aus, denen durch diese Maßnahmen Stress und unproduktive Tätigkeiten abgenommen werden können.

Was gab es vor "Industrie 4.0"

Industrie 1.0

Start der Industrie 1.0  war vor ca. 200 Jahren. Jedoch war sie damals noch nicht ansatzweise vergleichbar mit der von heute. Mechanische Produktionsanlagen wurden damals errichtet und Maschinen durch Wasser- und Dampfkraft angetrieben.

Ein klassisches Beispiel für die damalige Industrie war der Webstuhl. Dieser wurde jedoch nicht wie heute durch Strom betrieben, sondern mit Hilfe der Handkraft.

Industrie 2.0

Mit der Industrie 2.0 kam die Zeit der Fließbänder und der Akkordarbeit. Dies war Ende des 19. Jahrhunderts. Aus dieser Revolution hat die Automobilindustrie großen Nutzen gezogen.

Somit war es auf einmal möglich, innerhalb von kürzester Zeit viele Autos auf dem Markt zu bringen.

Großer Erfolg in der zweiten Revolution war zudem die Globalisierung. Desweiteren die automatisierte Herstellung von Kleidung, Rohstoffe und Lebensmittel und der Transport in andere Kontinente. Die Luftfahrt nahm ihren Betrieb auf, und per Schiff konnten die Weltmeere überquert werden.

Industrie 3.0

Die Industrie 3.0 steht für die ersten Arbeiten mit dem Computer. Die Ursprünge dieser Revolution liegen im Jahr 1941. Damals wurde der Z3 Gebaut, der erste funktionsfähige Computer der Welt. Jedoch Startete die richtige Revolution erst in den 1970er Jahren.

Ab diesem Zeitpunkt rückte die Automatisierung durch IT und Elektronik immer weiter im Vordergrund

Mehr unter: https://industrie-wegweiser.de

Wen betrifft "Industrie 4.0"

Die Industrie 4.0 wird in Zukunft jeden von uns betreffen. Nicht nur die Arbeiter oder der Manager, der den Ablauf überwacht, sondern auch den normalen Bürger. Da Zykluszeiten und Prozesse verkürzt werden können und Geld gespart werden kann, kann sich dies  in Zukunft auf die Kosten vieler Produkte positiv auswirken. Dadurch profitiert wiederum der Konsument.

Industrie 4.0 ist einer der Begriffe in unserem Wörterbuch zur Digitalisierung. Schau es dir doch mal an und lerne noch mehr spannende Themen kennen